Artikel der Kategorie "Aktuelles":

Was gegenwartsnah in der Welt passiert und für Geeks und Nerds interessant und relevant ist. Nachrichten, technische Neuerungen, neue Erfindungen und ggf. auch mal was Politisches.

Gerichtsverhandlung in der Sache „Geek Nerd“

14. Februar 2014 Philipp Aktuelles

Prepare Yourself

Am Montag findet die Gerichtsverhandlung in der Sache „Geek Nerd“ statt, dessen Benutzung uns ja verboten werden sollte. Es ist das erste Mal, dass sich der Abmahner und sein Anwalt in der Sache mündlich dem Gericht stellen müssen und wir hoffen natürlich auch im Interesse der vielen weiteren Betroffenen, dass der Richter die Verfügung gegen uns vollumfänglich aufhebt und alle Kosten der Gegenseite auferlegt. Die Verhandlung ist öffentlich und wir freuen uns, wenn möglichst viele von Euch erscheinen! Hier nochmal alle Daten, damit Ihr den Verhandlungssaal auch findet:

Datum: 17.2.14, 11 Uhr

Ort: Landgericht Berlin, Littenstr. 12-17, Raum III/3810

Da einige geschrieben haben, dass man vor Gericht doch in Shirts mit Aufdruck „Geek Nerd“ oder ähnlichem erscheinen sollte: Alle diese Dinge sind dem Zweck nicht dienlich und werden den Richter auch nicht beeindrucken. Bitte verhaltet Euch vor Ort ruhig und führt keinerlei Demonstration oder Ähnliches durch. Das hilft uns nicht und ist im Zweifel schädlich.

Für alle, die nicht dabei sein können, werden wir natürlich für Euch berichten. Am schnellsten wird es Infos und Updates auf unserem Twitter-Account geben, aber natürlich schreiben wir auch hinterher hier einen Bericht. Bis dahin: Drückt uns die Daumen! Vertreten werden wir übrigens von Herrn Dauskardt von den ab&d Rechtsanwälten.

10 Jahre Facebook – Das waren Eure beliebtesten Postings

4. Februar 2014 Gesine Aktuelles

Heute, am 4. Februar, feiert Facebook 10-jähriges Jubiläum.
Als ich dieser Tatsache gewahr wurde, dachte ich zunächst, omg, das gibts schon so lange! Kann ja gar nicht sein… Dann fiel mir ein, dass ich meinen eigenen Account auch schon seit 2006 habe ;)

10 Jahre im Internet präsent zu sein, ist eine lange Zeit. Andere soziale Netzwerke, ich denke da z.B. an MySpace oder StudiVZ/MeinVZ, waren schon nach kurzer Zeit wieder von der Bildfläche verschwunden und werden praktisch nicht mehr genutzt. Facebook hat sich in dem Social Media Feld durchgesetzt, daran konnte auch das Erscheinen von Google+ nichts ändern. Irgendwas scheinen die richtig zu machen ;)

GetDigital.de hat seit dem 19. April 2010, also auch immerhin schon seit fast 4 Jahren, eine eigene Facebook Seite.  Wenn man auf dieser gaaaaanz ganz weit nach unten scrollt (so wie ich es vor kurzem getan habe), kann man einen Blick auf unsere zarten Anfänge werfen. Damals hatten wir noch keinerlei Struktur und wussten teilweise auch noch nicht so Recht, was nun für Euch interessant sein könnte und was eher nicht – auch war unser Unternehmen damals natürlich noch nicht so groß, wie heute. Wir haben viel herumexperimentiert, dieses und jenes versucht, bis wir schließlich da angekommen sind, wo wir heute sind.

Die Anzahl derer unter Euch, die unserer Seite ein „Like“ gegeben haben (am heutigen Tage sind es 43700), sowie das Feedback, dass wir für unsere Postings von Euch bekommen, zeigen, dass auch wir irgendwas richtig machen müssen :)

Zum Geburtstag von Facebook dachte ich daher, dass es ganz interessant sein könnte, in diesem Beitrag Eure 10 beliebtesten Postings von uns zusammenzustellen, also die, die von Euch die meisten Likes, bzw. die meisten Kommentar erhielten, die Euch besonders gefallen oder aber auch besonders aufgeregt haben :) Da die Bilder zum Teil leider nicht gut lesbar sind, gibt es jedes Mal noch einen Link zum Original-Posting, wo Ihr es Euch besser ansehen könnt :)

1) Das Abercrombie & Fitch Posting – Das Gegenstatement unseres Chefs bezüglich der Aussage des A&F CEOs, sie würden ausschließlich für schöne und beliebte Menschen Klamotten produzieren.
624 Likes, 278 Teilungen, 70 Kommentare

Abercrombie

Weiterlesen

Update zur „Geek Nerd“ Abmahnung

15. Januar 2014 Philipp Aktuelles

Wie die meisten wahrscheinlich noch erinnern, wurden wir Ende November für die Benutzung des Begriffspaars „Geek Nerd“ abgemahnt. Nachdem wir nicht bereit waren, irgendetwas zu zahlen oder die Benutzung von „Geek Nerd“ einzustellen, hat der Abmahner es dann tatsächlich geschafft, bei Gericht eine einstweilige Verfügung zu erlassen, die uns die Benutzung verbietet. Seitdem sind u.a. 160 unserer Nerd-Shirts bei eBay offline, denn gerichtliche Anordnungen befolgt man besser… Natürlich haben wir inzwischen aber einige Schritte unternommen, um uns zu wehren! Neben der Einrichtung einer Mailingliste nur für Betroffene und der entsprechenden Vernetzung aller Abgemahnten (es sind zwischen mindestens über 30!) gehen wir natürlich juristisch gegen Trade Buzzer vor. Die ganze Sache ist allerdings durchaus kompliziert, daher hier mal der Versuch einer etwas längeren Erklärung:

So einfach ist es nicht...

So einfach ist es nicht…

In Kommentaren zu den oben verlinkten Blogartikeln kam oft der Hinweis auf, dass man doch einen Löschungsantrag oder einen Widerspruch gegen die Marke beim Markenamt stellen sollte, da ja die Widerspruchsfrist noch nicht abgelaufen sei. Das ist aber nicht wirklich erfolgsversprechend: Die Widerspruchsfrist gilt erstmal nur für Rechte aufgrund von eigenen älteren Marken, ist also für diesen Fall weniger relevant. Wenn man meint, dass eine Marke generell nicht hätte eingetragen werden sollen, kann man dagegen immer einen Löschungsantrag stellen, es gibt da keine Fristen. In diesem Fall ist die Marke „Geek Nerd“ aber wahrscheinlich durchaus eintragungsfähig. Das mag erstmal verrückt klingen, ist aber die Gesetzeslage. Vergleichbar ist zum Beispiel die Marke „Kinder“ für Schokolade, die ja schon seit vielen Jahren eingetragen ist. Es gibt andere Wege, um gegen das Verbot von normalen deutschen Worten vorzugehen, aber dazu gleich mehr. Ein anderer, wohl erfolgsversprechender Weg zur Markenlöschung wäre dagegen hier ein Löschungsantrag wegen Böswilligkeit. Man müsste dann beweisen, dass das Ziel des Abmahners Trade Buzzer vor allem war, andere Unternehmen zu behindern. Dabei sind vor Gericht allerdings knallharte Beweise gefragt. Es mag erstmal so klar wirken, was hier gespielt wird, aber ganz so einfach ist es vor Gericht oder beim Markenamt dann eben doch immer nicht. Wir halten den Nachweis nicht für unmöglich, aber auch dazu nachher mehr. Das Problem bei einem Löschungsantrag ist zusätzlich in jedem Fall, dass die Bearbeitung eines solchen wohl durchaus 6-12 Monate dauern kann und bis dahin dürften Trade Buzzer und deren Anwalt Lutz Schröder die meisten Ansprüche bereits durchgesetzt haben. Wir müssen also anders vorgehen. Weiterlesen

Kurzer Nachtrag zum Prozess gegen HGM

Great SuccessWir schulden Euch ja immer noch den Bericht über den Ausgang des Prozesses gegen HGM. Der letzte Stand war ja, dass wir in erster Instanz gewonnen hatten, aber HGM Berufung eingelegt hat. Wer den Anfang der ganzen Sache nachlesen will, kann dies hier tun. Das Ende ist schnell erzählt: HGM hatte zwar erst Berufung gegen das Urteil eingelegt, diese Berufung dann aber wieder zurückgezogen. Wir haben also endgültig gewonnen :) Ein kleiner Wehmutstropfen: Da wir ja bereits eine Unterlassungserklärung abgegeben hatten, war der Streitwert deutlich reduziert (es ging nur noch um die Anwaltskosten von HGM). Dadurch waren die Gerichtskosten zwar geringer und im Falle eines verlorenen Prozesses hätten wir auch nicht so viel für den gegnerischen Anwalt bezahlen müssen, aber umgekehrt bedeutet es natürlich auch, dass HGM jetzt fast nichts für unseren Anwalt bezahlen muss. Unser Anwalt berechnet uns allerdings trotzdem seine normalen Gebühren, so dass wir trotz gewonnenem Prozess auf über 1000 EUR Kosten sitzen geblieben sind. Aber zumindest hat der Abmahner HGM keinen Cent von uns gesehen :)

Fall Trade Buzzer Abmahnung: Gerichtliches Verbot der Benutzung von „Geek Nerd“

Die Abmahnung

Die Abmahnung

Bereits die Abmahnung für die Benutzung der Begriffe „Geek Nerd“ war unglaublich, aber es geht noch schlimmer:

Noch einmal ganz kurz eine Zusammenfassung, was bisher passiert ist: Die Trade Buzzer UG hat uns eine Abmahnung wegen der Benutzung der Begriffe „Geek Nerd“ geschickt. Wir sollten die Benutzung einstellen und außerdem Anwaltskosten von über 1500 EUR zahlen. Ein paar Infos zu den Abmahnern: Der Geschäftsführer der Trade Buzzer UG ist Vorsitzender eines “Verbands zum Schutz geistigen Eigentums im Internet (VSGE)”, seine Firma mahnt auch noch wegen weiterer Marken ab und sein Anwalt ist offenbar auch recht umtriebig, was Abmahnungen angeht (mehr Infos in unserem ersten Blogbeitrag).

Gerichtsentscheid: Verbot der Nutzung von „Geek Nerd“! Weiterlesen